Die Austauschprozesse

Produktivitäts-APP

Available_on_the_App_Store_Badge_DE_135x40APP in Google Play     Diese vom Fraunhofer IAO in Stuttgart betreute App stellt Ihnen vielfältige Perspektiven auf die Produktivität von Dienstleistungen vor. Lassen Sie sich von vorausschauenden Szenarien, praktischen Beispielen und Handlungsempfehlungen für Forschung und Entwicklung inspirieren. Die verschiedenen Perspektiven stehen Ihnen nach Themen sortiert in kurzen Zusammenfassungen und als ausführliche Beschreibungen zur Verfügung. Sie können diese auch mit anderen teilen, kommentieren und bewerten. Wenn Sie sich ausführlicher mit der Thematik »Produktivität von Dienstleistungen« befassen möchten, bietet Ihnen die App einen bequemen Weg zu elektronischen oder gedruckten Versionen der Texte. Dienstleistungen sind ein wichtiger Wettbewerbsfaktor, auch für Anbieter von Sachgütern. Mit der zunehmenden Bedeutung von Dienstleistungen interessieren sich immer mehr Unternehmen dafür, wie das Dienstleistungsgeschäft erfolgreich und zukunftsfähig betrieben werden kann. Unternehmerischer Erfolg mit Dienstleistungen setzt effiziente, produktive Leistungserbringung voraus. Gute Gestaltungslösungen der Produktivität gelingen dann, wenn die Mitwirkung des Kunden, die Bedeutung von Interaktion sowie die subjektive Wahrnehmung von Qualität berücksichtigt werden. Die kreative Entwicklung und der Einsatz von IKT-Unterstützung eröffnen neue Chancen auf ein produktives Management von Dienstleistungsprozessen. Unbestritten ist: Dienstleistungen sind ein besonderes Wirtschaftsgut: denn Dienstleistungen werden nicht nur für sondern mit einem Kunden erbracht. Sie sind immateriell und entfalten ihren Nutzwert erst im Kontext des Abnehmers. Die Wahrnehmung der Qualität einer Dienstleistung und damit die Kundenzufriedenheit hat immer auch eine subjektive Komponente. Diese Merkmale zeigen, dass eine Produktivitätsbetrachtung von Dienstleistung mehr leisten muss, als den Einsatz von Methoden und Instrumenten, die sich in der industriellen Sachgutproduktion bewährt haben. Diese Übertragung ist unverzichtbar. Darüber hinaus ist es wichtig, auch für die besonderen Merkmale von Dienstleistungen Gestaltungsoptionen zur Produktivitätssteigerung zu entwickeln. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat dazu den Förderschwerpunkt »Produktivität von Dienstleistungen« im Forschungsprogramm »Innovationen mit Dienstleistungen« eingerichtet. Teil der dort versammelten Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten ist die Strategische Partnerschaft »Produktivität von Dienstleistungen« (Förderkennzeichen: 01FL09003). Sie funktioniert als Kooperation zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. 34 Einzel- und Verbundvorhaben arbeiten an der Entwicklung von Strategien und Instrumenten zur Messung, Gestaltung und Verbesserung der Dienstleistungsproduktivität. Die zentrale inhaltliche Plattform der strategischen Partnerschaft »Produktivität von Dienstleistungen« ist das Wissensnetzwerk. Es besteht aus acht Arbeitskreisen, die verschiedene Perspektiven auf Dienstleistungsproduktivität fokussieren: • Produktivität von Dienstleistungssystemen, • Produktivität in der Dienstleistungsentwicklung, • Produktivität von Dienstleistungsarbeit, • Dienstleistungsproduktivität mit Technologien, • Controlling für die Dienstleistungsproduktivität, • Dienstleistungsproduktivität mit KMU, • Mikro-/Makroökonomische Aspekte der Dienstleistungsproduktivität, • Wissenschaftliche Basis und Service Science. Die Arbeitskreise setzen sich aus Vertretern der Wirtschaft, der Wissenschaft, von intermediären Einrichtungen und der geförderten Projekte des Förderschwerpunkts zusammen. Insgesamt sind über 160 Partner aktiv. In jedem Arbeitskreis wurde in intensivem Austausch und interdisziplinärer Zusammenarbeit eine Produktivitätsleitlinie erarbeitet, die aktuelle Forschungsergebnisse aufnimmt und zusammenfasst. In dieser App werden für jeden thematischen Bereich Produktivitätsszenarien, Praxisbeispiele und Handlungsempfehlungen vorgestellt.

Produktivitätsleitlinien der Arbeitskreise

Ab sofort liegen die acht Leitlinien der Arbeitskreise in Deutsch und Englisch vor und können bestellt werden. Bestellblatt Produktivitätsleitlinien Bestellblatt Produktivitätsleitlinien Eng    

Wegweiser Dienstleistungsproduktivität: Praxisbeispiele der Arbeitskreise

Dienstleistungsproduktivität ist kein theoretisches Konzept, denn es wird in der Praxis genutzt und Methoden zur Produktivitätssteigerung werden angewendet. Um einen Einblick in den realen Einsatz von Methoden zur Produktivitätssteigerung in der Praxis zu bekommen, haben die acht Arbeitskreise der strategischen Partnerschaft eine Sammlung von Praxisbeispielen unternommen. Unter den Praxisbeispielen sind vielfältige Branchen und Unternehmensgrößen vertreten. Download: WegweiserDLProduktiviaet_Praxisbeispiele

Wegweiser Dienstleistungsproduktivität: Zukunftsszenarien der Arbeitskreise

In acht Zukunftsszenarien haben die Arbeitskreise der strategischen Partnerschaft jeweils den Blick in die Zukunft gewagt und einen Eindruck einer gewünschten und realisierbaren Zukunft im Bereich Dienstleistungsproduktivität dargestellt. Dabei stand jeweils das im Arbeitskreis spezifische Themenfeld im Fokus. Download: WegweiserDLProduktivitaet_Szenarien

Dienstleistungsproduktivität beim Produktivitätszirkel am Fraunhofer IAO in Stuttgart

Teil2_Bild_V2Die Diskussion wurde am Vormittag des 9. Oktober 2012 geführt. Jeder Vertreter der anwesenden sieben Arbeitskreise stellte eingangs sein Verständnis zur Produktivität vor. Ausgangspunkt aller entwickelten Ansätze war dabei die klassische Vorstellung von Produktivität = Output / Input. Parallel entwickelte sich bei jeder Vorstellung der AKs eine rege Diskussion, ob die Produktivität als Summe von Effizienz und Effektivität oder nur als Ergebnis der Effizienz gesehen werden kann. Die Effizienz beschreibt hier das WIE häufig im Sinne einer MinMax-Betrachtung: maximale Wirtschaftlichkeit mit minimalem Ressourcenaufwand. Die Effektivität beschreibt das WAS als Verständnis von Kundenzufriedenheit und Prozessbewertung. Während das WIE quantitativ erfassbar ist, lässt sich das WAS nur qualitativ ermitteln und schlecht für die Vergleichbarkeit im Benchmarking heranziehen. Diese augenscheinliche Unvereinbarkeit von quantitativer und qualitativer Betrachtung von Bewertungskomponenten war der leidenschaftlich diskutierte Kernpunkt. Von allen Arbeitskreis-Sprechern wurde am Ende akzeptiert, dass sich das klassische Produktivitätsverständnis über die Hinzunahme von Effektivitätsgrößen entwickeln muss. Ob dabei der Begriff “strategisch” richtig gewählt ist, blieb kritisch angemerkt. Allgemein wurde erkannt, dass sich in der modernen Gesellschaft die früher streng voneinander getrennten Begriffe Produkt und Dienstleistung bzw. Produktion und Dienstleistungserbringung immer stärker miteinander vermengen. Das führt jedoch zu einem erschwerten Verständnis des Dienstleistungssystems, das Diskussion und Betrachtung offenbar nur im jeweiligen branchenspezifischen Kontext erlaubt.

Literatursammlung

Für das Thema »Produktivität von Dienstleistungen«wurde eine breite Sammlung von Publikationen zusammengetragen und nach einzelnen Disziplinen oder Branchen bzw. Interessenfeldern kategorisiert. Diese Listen sind nun unter Literatur einsehbar.

Beiträge zur strategischen Partnerschaft im Newsletter »Service Engineering & Management«

Ausgabe 25: Treffen der Förderprojekte & Der Produktivitätszirkel diskutiert das Produktivitätsverständnis für Dienstleistungen Ausgabe 22: Produktivitätszirkel - Treffen der strategischen Partnerschaft Ausgabe 21: Kurz nachgefragt - Meinungen zum Stand der Dienstleistungs-Produktivitäts-Forschung Ausgabe 19: Produktivität durch Vernetzung Ausgabe 18: Produktiv Vernetzen

Die strategische Partnerschaft gebloggt:

Verfolgen Sie die Aktivitäten in der strategischen Partnerschaft auch im Blog: Fraunhofer IAO Blog

Monitoring zur Dienstleistungsproduktivitäts-Forschung der letzten Jahre

Das Innovationsbüro der strategischen Partnerschaft, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Entwicklung der Dienstleistungsproduktivitätsforschung der letzten Jahre mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Dabei wurde überprüft, wie sich die Forschungsaktivitäten, insbesondere durch Veröffentlichungen, thematisch, regional und inhaltlich verteilen. Damit lassen sich bestimmte Schwerpunktthemen und Forschungsaktivitäten erkennen, und auch feststellen welche Bereiche bisher wenig in der aktuellen Forschung beleuchtet wurden. Gespiegelt wurden die Ergebnisse an den Beiträgen zur letzten RESER Konferenz im Herbst 2011 mit dem Fokus »Dienstleistungsproduktivität«. Eine Übersicht zum Monitoring finden Sie hier: Monitoring_2012

Kurzbefragung zu Dienstleistungsproduktivität (Stimmungbild 2011)

Das Innovationsbüro führte im Herbst 2011 eine Kurzbefragung zum Thema Dienstleistungsproduktivität durch. Die Ergebnisse der Befragung sind nun hier zum Download verfügbar.

Stimmungsbild 2010 »Produktivität von Dienstleistungen«

Die strategische Partnerschaft »Produktivität von Dienstleistungen« hat 2010 ein Stimmungsbild zur Produktivität von Dienstleistungen erstellt. Der Begriff »Dienstleistung« war dabei bewusst weit gefasst: von produktbegleitenden Dienstleistungen bis hin zu sozialen Dienstleistungen, von privatwirtschaftlich bis öffentlich. Unternehmen und Organisationen waren herzlich zur Teilnahme eingeladen und wir bedanken uns für Ihre Mithilfe! Hier finden Sie die Ergebnisse des Stimmungsbildes.  

Downloads

Flyer der strategischen Partnerschaft

Den aktualisierten Flyer zur strategischen Partnerschaft finden Sie hier.

Logo Download

Sie möchten gern das Logo der strategischen Partnerschaft im Rahmen ihres Forschungsprojektes verwenden? Hier finden sie das Logo mit deuschem und englischem Text in verschiedenen Datei-Formaten: Logo Strategische Partnerschaft Deutsch Logo Strategische Partnerschaft Englisch Hier das Logo des Förderschwerpunktes zum Download: Logo Förderschwerpunkt

Unterstützung für Forschung und Entwicklung von Dienstleistungen

  • Hightech-Strategie 2020 für Deutschland
Download www.hightech-strategie.de
  • BMBF-Förderprogramm »Innovationen mit Dienstleistungen«
Download »Innovationen mit Dienstleistungen«
  • BMBF-Aktionsplan DL 2020 »Zukunft gestalten mit Dienstleistungen«
Download
  • Richtlinien zur Förderung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet »Produktivität von Dienstleistungen«
Download »Produktivität von Dienstleistungen«

Schreibe einen Kommentar